Integrative Sportphysiotherapie / Integrative Sporttherapie

Sportmedizin und Sporttherapie haben in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Diese zeigt sich nicht nur in der stark nachgefragten fachkundigen Betreuung von Freizeit- und Leistungssportlern. Die Sporttherapie ist mittlerweile auch zu einem wichtigen Bestandteil allgemeiner Therapie, Prävention und Rehabilitation geworden.
Sportphysiotherapie/Sporttherapie: Eine Fachrichtung mit breitem Anwendungsspektrum, eine Therapierichtung mit Zukunft.

Berufsbild mit Zukunft

  • Es besteht ein großer Bedarf an fachkundiger sport-medizinischer Betreuung von Sporttreibenden sowohl im Breiten- wie auch im Leistungssport.
  • Sportphysiotherapeuten/Sporttherapeuten kommt eine immer größere Bedeutung als Übungsleiter für therapeutisches Training im Bereich der Rehabilitation zu.
  • Falsche, einseitige oder mangelnde Bewegung führt bei vielen Menschen zu Haltungsfehlern, einem gestörten muskulären Gleichgewicht, Schmerzsyndromen, Abbauprozessen sowie – in Kombination mit Ernährungsfehlern – zu Erkrankungen des Stoffwechsels und des Herz-Kreislaufsystems. Sporttherapie etabliert sich deshalb immer mehr als wichtiges Element allgemeiner Therapiestrategien und effektiver Prävention.
  • Sportphysiotherapie/Sporttherapie eignet sich somit sowohl als professionelle Spezialisierung, wie auch als wertvolle Erweiterung des Therapie- und Interventionsspektrums für allgemein-medizinisch tätige Therapeuten/innen (Ärzte, Heilpraktiker)

Philosophie

Ein Biopsychosoziales Modell von Krankheit und Therapie:
Von ihrer naturwissenschaftlichen Basis ausgehend, unterstützen wir die Erweiterung der sportmedizinischen und medizinisch-physiotherapeutischen Wissensfelder, hin zu einer stärkeren Berücksichtigung des kommunikativen und funktionellen Denkens.
Als fachliche “Grenzüberschreiter” sind wir bestrebt, die bestehenden Konzepte nicht nur effektiv zu vermitteln, sondern auch sinnvoll zusammenzuführen.
Das Ziel des/der somatologisch kompetenten, funktionell denkenden und kommunikativ versierten Therapeuten/Therapeutin kann dadurch realisiert werden.
Mit unserem – in dieser Form einmaligen – Ausbildungsangebot laden wir Therapeuten/innen aller Richtungen, die sich im Bereich Sport, Training und Therapie weiterentwickeln möchten, dazu ein, neue Perspektiven kennenzulernen und ihr Repertoire im Sinne einer interdisziplinären Kompetenz und Professionalität zu erweitern.

Aufbau der Ausbildung

Das gesamte Ausbildungscurriculum wird innerhalb eines Jahres durchlaufen. Verteilt auf:

  • 3 × 9 Tage Ausbildung
  • 3 Tage Praktikum (frei wählbar)
  • 3 Tage Prüfung und Abschluss

Ausbildungsinhalte

  • Funktionelle Anatomie
  • Leistungsphysiologie
  • Biomechanik und Bewegungslehre
  • Klinische Untersuchungsmethoden und Diagnostik
  • Sportpathologie, Sportorthopädie, Wundheilung
  • Prävention, Rehabilitation
  • Trainingslehre
  • 'mobigym'
  • Neuromuskuläre Regulation
  • Ernährung im Sport
  • Psychologische und neurobiologische Grundlagen
  • Psychosomatik
  • Kommunikation & Gesprächsführung
  • u.v.m.

Vorteile der Impuls/me-di-kom Ausbildung

  • Integrative Ausbildung nach einem bio-psycho-sozialen Konzept
  • Interdisziplinäre Kompetenzoptimierung durch Kooperation zweier spezialisierter Lehrinstitute
  • Referenten mit langjähriger – auch universitärer – Lehrerfahrung sowie praktischer Erfahrung im Spitzensport
  • Professionelle Ausbildung mit Praktikum im Spitzensport/Sportphysiopraxis
  • 33 Tage Ausbildung innerhalb eines Jahres bei max. 20 Urlaubstagen
  • Lernen und Betreuung durch mehrere Co-Trainer
  • Arbeiten in Kleingruppen

Von uns betreute Sportler/innen und Vereine

Ausbildungsteam

Ausbildungsleitung
Frederik Siemes

Wissenschaftliche Leitung
Dr. Damir del Monte
Dr.med. Andreas Reinert

Wissenschaftlicher Beirat
Prof.Dr. Ralf Kinscherf
(Sportwissenschaftler und Professor für Anatomie an der Universität Heidelberg)

Referenten/Referentinnen
Unser erfahrenes Dozenten-Team ist interdisziplinär zusammengesetzt und besteht aus Sportphysiotherapeuten, Psychologen, Ärzten und Sportwissenschaftlern. Eine langjährige Lehrerfahrung und ein hohes Maß an therapeutischer Professionalität und Kompetenz auf Seiten unserer Dozenten, sind der Garant für eine hochqualifizierte und erfolgreiche Ausbildung.

Ausbildungsgebühr

3300 € (inkl. Praktikums- und Prüfungsgebühr)

Alle 'me-di-kom' – Absolventen erhalten 20% Ermäßigung

Abschluss

Sportphysiotherapeut/Sportphysiotherapeutin (nach dem Impuls/'me-di-kom' – Konzept)

Alle “Nicht”-Physiotherapeuten (Sportwissenschaftler, Ärzte, Heilpraktiker) erwerben den Titel: Sporttherapeut/Sporttherapeutin

Termine und Anmeldung bei me-di-kom Karlsruhe